Vor Kontrolle geflüchtet – Zeugenaufruf | Mutmaßliche Manipulation..

Zuletzt aktualisiert:

Vor Kontrolle geflüchtet Zeugenaufruf | Mutmaßliche Manipulation von Geldautomaten in Einkaufszentren im Stadtgebiet von Leipzig Zeugenaufruf | Weihnachtsdekoration entwendet Geschädigte gesucht!

Vor Kontrolle geflüchtet Zeugenaufruf

Ort: Neukieritzsch, Regiser Straße

Zeit: 29.12.2020, 23:48 Uhr

Als Polizeibeamte in der Nacht den Fahrer eines Motorrollers anhalten wollten, entzog sich dieser der Kontrolle über ein Feld nahe der K7932 und entkam in Richtung Deutzen. Zuvor fuhr er auf einem Radweg, parallel zur K7932, in Richtung Regis-Breitingen und trug dabei eine auffällige bunte, dicke Winterjacke. Bei der Überprüfung des Versicherungskennzeichens 559-ADE konnte festgestellt werden, dass dieses aus einer Diebstahlshandlung stammte. In dem Zeitraum vom 29. November 2020 bis 5. Dezember 2020 entwendeten Unbekannte aus einem Schuppen in der Kesselshainer Straße (Borna) einen schwarz-roten Roller Explorer. Es entstand ein Stehlschaden im unteren dreistelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (tl)

 

Mutmaßliche Manipulation von Geldautomaten in Einkaufszentren im Stadtgebiet von Leipzig Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Schönau) Kiewer Straße, (Burghausen-Rückmarsdorf) Miltitzer Straße, (Zentrum) Dittrichring

Zeit: 02.12.2020 bis 29.12.2020

 

Die Polizeidirektion Leipzig erhielt Hinweise wonach in zwei unterschiedlichen Einkaufszentren im Stadtrandgebiet von Leipzig, sowie einem weiteren Standort im Bereich der Leipziger Innenstadt Geldautomaten durch Unbekannte mutmaßlich an den Verschlussvorrichtungen manipuliert worden sind. Eine Schädigung ist bisher jedoch nicht bekannt geworden. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, generell aufmerksam zu sein und Geldautomaten vor dem Abheben von Geld auf mögliche Manipulationen zu prüfen.

Zeugen, die Hinweise zu den Sachverhalten oder zu den Unbekannten geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (pj)

Weihnachtsdekoration entwendet Geschädigte gesucht!

Ort: Naundorf (Hof), Hauptstraße

Zeit: 29.12.2020, gegen 23:20 Uhr

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch kam es in den Bereichen Hof / Salbitz / Stauchitz / Ostrau und womöglich weiteren umliegenden Orten, zu Diebstählen von Weihnachtsdekoration. Wenig später konnte in Ostrau ein Opel Combo mit vier Insassen (m/ 39, 24, w/ 37, 16, alle deutsch) festgestellt werden, in dem sich verschiedene Dekorationsartikel befanden. Der entstandene Stehlschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Bandendiebstahls aufgenommen.

Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Sachverhalt oder möglichen Geschädigten geben können. Wer vermisst seine Weihnachtsdekoration, die auf dem Grundstück aufgestellt war? Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, 04758 Oschatz Tel. (03435) 650 -100 zu melden. (tl)

Zigarettenautomaten gesprengt

Ort: Leipzig (Anger-Crottendorf), Theodor-Neubauer-Straße

Zeit: 30.12.2020, gegen 05:30 Uhr

Ein Anwohner wurde heute Morgen von einem lauten Knall geweckt. Sofort schaute er aus dem Fenster und sah auf dem Fußweg ein großes Splitterfeld und herumliegende Zigarettenschachteln. Zudem bemerkte der Mann auch den deformierten Zigarettenautomaten. Er rief die Polizei. Kurz darauf sah er einen Fahrradfahrer, der den Tatort in Richtung Stötteritz verließ. Eine Tatortbereichsfahndung verlief allerdings ohne Erfolg. Am Automaten entstand Sachschaden, der bislang jedoch noch nicht beziffert werden konnte. Auch die Höhe des Stehlschadens ist noch unklar. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (bh)

Fahrkartenautomat beschädigt

Ort: Leipzig (Schönefeld), Theklaer Straße

Zeit: 30.12.2020, gegen 03:00 Uhr

Heute Morgen sprengte ein Unbekannter mit einem pyrotechnischen Gegenstand einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn AG. Doch der Automat hielt stand, so dass die Unbekannten nicht an dessen Inhalt gelangen konnten. Allerdings entstand am Fahrkartenautomaten ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Der Tatort wurde durch Beamte der Bundespolizei gesichert und ein Entschärfer angefordert. Beamte der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Leipzig haben die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (bh)

In Bäckerei eingebrochen

Ort: Leipzig (Plagwitz)

Zeit: 28.12.2020, gegen 18:00 Uhr bis 29.12.2020, gegen 05:00 Uhr

In der Zeit vom Montag zum Dienstag verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Treppenhaus eines Hauses. Von dort aus wurde in eine Bäckerei eingedrungen, alles durchsucht und die Trinkgeldkasse entwendet, in der sich eine zweistellige Summe im niedrigen Bereich befand. Eine Angestellte hatte morgens den Einbruch entdeckt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Beamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (bh)

Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Ort: Laußig (Gruna), S 11

Zeit: 29.12.2020, gegen 23:20 Uhr

Am Dienstagabend war der Fahrer (24, polnisch) eines Seat Ibiza auf der S 11 von Eilenburg nach Bad Düben unterwegs. Nach einer Rechtskurve geriet er aufgrund winterglatter Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Das Fahrzeug schleuderte dann nach hinten über die Fahrbahn und blieb in einem Graben stehen. Sowohl der Fahrer als auch seine Beifahrerin (20) mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Gegen den 24-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

Pkw beschädigt mehrere Fahrzeuge bei Auffahrunfall

Ort: Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Heinrich-Heine-Straße/Stefan-Zweig-Straße

Zeit: 30.12.2020, gegen 03:10 Uhr

Die Fahrerin (51, deutsch) eines Ford C-Max fuhr auf der Heinrich-Heine-Straße in stadteinwärtige Richtung. In Höhe der Kreuzung Heinrich-Heine-Straße/Stefan-Zweig-Straße fuhr sie aus bisher ungeklärter Ursache auf einen ordnungsgemäß geparkten Hyundai Veloster, der in der Folge auf einen geparkten Fiat Panda geschoben wurde. Anschließend kollidierte die Ford-Fahrerin mit einem ordnungsgemäß abgestellten VW Golf. Dabei kippte der Ford auf die Fahrerseite. Die 51-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 17.500 Euro. (pj)

Pkw kollidiert mit Fahrradfahrer

Ort: Geithain, Markt/Bahnhofstraße

Zeit: 29.12.2020, gegen 17:00 Uhr

Der Fahrer (40, deutsch) eines BMW 1er beabsichtigte an einer gleichrangigen Kreuzung nach links abzubiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer (82). Es kam zu einem Zusammenstoß, in dessen Folge der Fahrradfahrer stürzte und am Kopf verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 1.000 Euro. Gegen den 40-jährigen BMW-Fahrer wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (pj)

Pkw kollidiert mit Transporter

Ort: Schkeuditz (Radefeld), Haynaer Weg

Zeit: 29.12.2020, gegen 15:10 Uhr

Der Fahrer (54, deutsch) eines Suzuki Swift hatte die Absicht von einem Parkplatz aus wieder in den fließenden Verkehr einzufahren. Dabei missachtete dieser den Querverkehr, wodurch es zu einer Kollision mit einem Transporter vom Typ Daimler-Chrysler (Fahrer: 52) kam. Dabei wurden der Fahrer des Suzuki sowie dessen Beifahrerin (61) verletzt. Beide wurden zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro. Der Suzuki war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall aufgenommen. (pj)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_77640.htm