• Foto: pexels

    Foto: pexels

Vorsicht vor kostenlosen Kindersicherungs-Apps

Zuletzt aktualisiert:

Um den Medienkonsum am Smartphone oder Tablett für den Nachwuchs einzuschränken, kann es sinnvoll sein, eine Kindersicherungs-App zu installieren. So ist es zum Beispiel möglich die zeitliche Nutzung einzuschränken oder auch manche Inhalte zu sperren. Viele dieser Apps kosten Geld, sind aber insgesamt nicht übermäßig teuer. Verbraucherschützer raten von kostenlosen Angeboten ab, da diese Programme sensible Daten der Nutzer speichern. Auf der Internetplattform www.mobilsicher.de gibt es viele Tipps für gute Kinderkontroll-Apps.