Waldbrand fahrlässig verursacht | Elektroboard ohne Zulassung..

Zuletzt aktualisiert:

Waldbrand fahrlässig verursacht | Elektroboard ohne Zulassung | Brand in Mehrfamilienhaus

Waldbrand fahrlässig verursacht

Ort: Torgau, Forstweg

Zeit: 18.05.2020, gegen 10:45 Uhr gegen 12:15 Uhr

In Torgau brannte am Morgen eine Waldfläche. Passanten bemerkten dies und riefen die Feuerwehr. Bei deren Eintreffen stand ein Waldstück von 20x 20 Metern in Flammen. Die Feuerwehr löschte das Feuer. An der Brandstelle wurden eine illegale Lagerfeuerstätte und eine Bierflasche gefunden. Wer den Brand verursacht hat, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (ab)

Elektroboard ohne Zulassung

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Prager Straße

Zeit: 06.05.2020, gegen 19:40 Uhr

Am 6.5. stellten Polizisten bei der Streife einen Skateboad-Fahrer fest, der auf der Prager Straße auf dem Fußweg fuhr. Auffällig, war, dass er sich nicht dabei abstieß, das Board bei leichter Steigung des Weges von allein fuhr. Sie entschlossen sich zur Kontrolle und stellten fest, dass das Board von einem Elektromotor angetrieben wurde. Gesteuert wurde es über eine Fernbedienung. Laut Angaben des Versenders im Internet fährt das betreffende Elektroboard bis zu 40 km/h schnell. Zulassungsrechtlich ein sogenanntes mehrspuriges Kraftfahrzeug, das zugelassen und versichert werden muss. Es wurde durch die Polizisten eingezogen. Gegen den 30-jährigen Fahrer wurde eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet. (ab)

Brand in Mehrfamilienhaus

Ort: Regis-Breitinigen, An der Kippe

Zeit: 19.05.2020, gegen 08:30 Uhr

Am heutigen Morgen kam es zu einem umfangreichen Lösch- und Rettungseinsatz in Regis-Breitingen. Durch Anwohner wurde schwarzer Qualm gemeldet, der aus einem Fenster in einem Mehrfamilienhaus stieg. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Wohnungsbrand. Die Feuerwehr veranlasste die Evakuierung der Bewohner. Die Mieterin (34, polnisch) der betroffenen Wohnung wurde auf Grund des Verdachts einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht. Nach ersten Erkenntnissen wurden Gegenstände in der Wohnung auf bisher unbekannte Art und Weise in Brand gesetzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort auf Grund des Verdachts der schweren Brandstiftung gegen die 34-Jährige aufgenommen. (mk)

 Einbruch in Firma

Ort: Leipzig (Zentrum), Neumarkt

Zeit: 15.05.2020, gegen 16:00 Uhr bis 18.05.2020, gegen 08:30 Uhr

Auf bisher unbekannte Art und Weise gelangte ein Unbekannter zunächst in einen Bürokomplex. Dort schlug er im zweiten Obergeschoss eine Scheibe zu den Räumlichkeiten einer Firma ein und entwendete aus den Büros mehrere Kredit- und EC-Karten, eine Dose mit USB-Sticks und Bargeld in dreistelliger Höhe und flüchtete. Der Sachschaden wurde vom Anzeigeerstatter mit etwa 5.000 Euro angegeben. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (bh)

Fußgänger angefahren

Ort: Leipzig (Zentrum), Lagerhofstraße

Zeit: 19.05.2020, gegen 11:00 Uhr

Am heutigen späten Vormittag erfasste der Fahrer (m, 76, deutsch) eines Ford KA beim Anfahren eine Fußgängerin. Die Frau (50) stürzte und verletzte sich leicht. Sie musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

Buntmetall gestohlen

Ort: Torgau, Leipziger Straße

Zeit: 18.05.2020, gegen 18:00 Uhr bis 19.05.2020, gegen 10:20 Uhr

Unbekannte drangen durch Aufdrücken eines Fensters in ein leer stehendes Wohnhaus ein. Im Erdgeschoss öffneten sie einen Stromkasten und rissen Kabel heraus. Diese sowie weitere Buntmetallstücke legten sie zum Abtransport bereit, nachdem sie bereits eine größere Anzahl von Buntmetall gestohlen hatten. Wahrscheinlich waren die Einbrecher gestört worden. Ein Anwohner hatte den Einbruchdiebstahl bemerkt und die Polizei gerufen. Die Beamten haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit mehreren Hundert Euro beziffert. (bh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72628.htm