Walkerin beraubt / Zwei hochwertige Fahrzeuge gestohlen / Fußgänger..

Zuletzt aktualisiert:

Walkerin beraubt/Zwei hochwertige Fahrzeuge gestohlen/Fußgänger verletzt

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fenster aufgehebelt und eingestiegen

Ort: Leipzig (Zentrum), Dufourstraße

Zeit: 27.05.2019, gegen 19:00 Uhr bis 28.05.2019, gegen 07:30 Uhr

Nachdem Unbekannte ein Fenster aufgehebelt hatten, drangen sie in die Räumlichkeiten einer Praxis ein und durchsuchten alles. Dabei fiel ihnen im Bereich des Tresens eine Kassette in die Hände, aus welcher sie eine dreistellige Summe im oberen Bereich entwendeten. Damit flüchteten sie und hinterließen Sachschaden im niedrigen dreistelligen Bereich. Eine Mitarbeiterin musste den Einbruch feststellen und verständigte die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Schwarze Yamaha verschwunden

Ort: Leipzig (Schönefeld), Volksgartenstraße

Zeit: 27.05.2019, gegen 22:30 Uhr bis 28.05.2019, gegen 07:45 Uhr

Der Eigentümer eines Motorrades meldete gestern der Polizei den Verlust seiner Yamaha mit dem amtlichen KennzeichenB TV 32. Er hatte es am Montagabend auf dem umzäunten Hof des Mehrfamilienhauses gesichert abgestellt - am Morgen darauf war es weg. Dem 40-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Nun wird nach dem gestohlenen Fahrzeug gefahndet. Polizeibeamte des zuständigen Reviers haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Teurer Mazda entwendet

Ort: Leipzig (Zentrum), Waldstraße

Zeit: 28.05.2019, zwischen 08:30 Uhr und 14:00 Uhr

Die Nutzerin (36) eines roten Mazda 6 Kombi staunte nicht schlecht, als sie ihr gesichert abgestelltes Fahrzeug nicht mehr fand. Sie rief sofort die Polizei, welche die Fahndung nach dem gestohlenen Pkw mit dem amtlichenKennzeichenL BY 4714 ausschrieb. In dem Auto befand sich noch ein Kinderfahrrad der Marke Puky. Die Höhe des Schadens wurde mit ca. 33.950 Euro beziffert. Jetzt ermittelt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (Hö)

Diebstahl scheiterte

Ort: Leipzig (Schönefeld), Zittauer Straße

Zeit: 28.05.2019, gegen 19:00 Uhr

Eine Frau traute gestern Abend ihren Augen kaum, als sie feststellen musste, dass sich zwei Männer an ihrem gesichert abgestellten Auto zu schaffen machten. Die Geschädigte kehrte gerade von ihrer Hunderunde zurück. Einer der Unbekannten stand auf der Fahrerseite, während sein Komplize an der Beifahrertür stand, diese öffnete und sich in den Mazda beugte. Die Frau rief den Männern mehrmals laut zu, dass sie von ihrem Fahrzeug verschwinden sollen. Darauf knallte die Autotür zu und beide verschwanden in Richtung Stöckelstraße. Die Eigentümerin rief unverzüglich die Polizei und gab an, dass einer 1,70 m bis 1,75 groß ist, kurze dunkle Haare hat, dunkle Sachen trug und eine Umhängetasche bei sich hatte. Sein Komplize ist 1,75 m bis 1,80 m groß, hat ebenfalls kurze dunkle Haare und war dunkel gekleidet. Die Anzeigeerstatterin stellte fest, dass nichts aus dem Fahrzeug gestohlen wurde und offensichtlich kein Schaden entstand. Die Polizei ermittelt wegen des versuchten Diebstahls. (Hö)

Flaschenwerfer verletzte Fahrer

Ort: Leipzig (Gohlis), Landsberger Straße

Zeit: 28.05.2019, gegen 23:20 Uhr

Der Fahrer (53) einer Straßenbahn der Linie 4 befand sich auf der Fahrt von Gohlis nach Stötteritz. Auf der Landsberger Straße/Beyerleinstraße lief ein Mann auf der Straße und dann auf den Gleisen, so dass der 53-Jährige bremsen und anhalten musste. Der Fußgänger pöbelte den Fahrer an. Als jener zur Seite ging und der Straßenbahnfahrer wieder anfuhr, warf der Mann eine volle Flasche Bier gegen die Scheibe des NGT 6, so dass diese zu Bruch ging und das Wurfgeschoss den 53-Jährigen am Ellenbogen traf. Danach verschwand der offensichtlich Ausgetickte in Richtung Sylter Straße, was auch noch ein Fahrgast mitbekam und wenig später den Polizeibeamten gegenüber aussagte.

Der Verletzte verständigte die Polizei. Er wurde dann in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht. Die Polizisten sicherten die Glasscherben inner- und außerhalb der Bahn. Die nicht mehr einsatzbereite Straßenbahn die genaue Schadenshöhe ist noch unklar - wurde in Zuständigkeit der LVB vom Tatort in ein Depot gefahren. Folgende Personenbeschreibung liegt vom Tatverdächtigen vor:

ca. 30 Jahre, etwa 1,80 m groß, schlank

blasse Haut

war bekleidet mit blauer Jeans, einer dunklen Jacke mit Kapuze und einem Basecap.

Nun laufen die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung. (Hö)

Polizeieinsatz in der Hoffmann-Straße Festnahme erfolgt

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

Zeit: 29.05.2019, gegen 09:15 Uhr bis gegen 11:00 Uhr

In den Mittwochvormittagsstunden kam es zu einem größeren Polizeieinsatz. Gerichtsvollzieher wollten einen Haftbefehl gegen einen 35-Jährigen vollstrecken. Der wurde aggressiv, verschanzte sich in der Wohnung und drohte gegenüber den Gerichtsvollziehern und den eingesetzten Polizeibeamten massiven Widerstand an. Eine Einsatzgruppe der Polizei wurde hinzugezogen, ebenso die Feuerwehr mit einem Sprungkissen, um zu verhindern, dass sich der Gesuchte selbst etwas antut. Gegen 10:45 Uhr wurde die Wohnung von einem Schlüsseldienst geöffnet. Einsatzkräfte betraten die Wohnung und nahmen den 35-Jährigen fest. Er wurde im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Während des Einsatzes kam es zu erheblichen Einschränkungen auf der Arthur-Hoffmann-Straße im Straßen- und Straßenbahnverkehr. (Ber)

Deckenstütze als Werkzeug - Tresor entwendet

Ort: Leipzig (Marienbrunn), Zwickauer Straße

Zeit: 27.05.2019, gegen 19:30 Uhr bis 28.05.2019, gegen 06:00 Uhr

Eine Deckenstütze diente Unbekannten als Einbruchswerkzeug. Das recht unhandliche Gerät, mit dem sonst Geschossdecken während Bauarbeiten gestützt werden, diente als Türöffner. Die Eindringlinge drangen so in verschlossenen Büroräume ein. Ein an der Wand verankerter Tresor war ihr Ziel, den sie auch gewaltsam entfernten und komplett mitnahmen. Darin soll nach Angaben der Geschädigten Bargeld in vierstelliger Höhe gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber)

Wahlplakate beschmiert

Ort: Leipzig (Kleinzschocher), Schönauer Straße

Zeit: 28.05.2019, gegen 10:30 Uhr

In Grünau wurde am Dienstagvormittag ein Wahlplakat mit einem strafrechtlich relevanten Symbol beschmiert. Auf einem weiteren Plakat wurde das Gesicht des  abgebildeten Kandidatendurch Schmierereien verunglimpft. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (Ber)

Diebstahl von OP-Besteck

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost)

Zeit: 24.05.2019, gegen 15:00 Uhr bis 28.05.2019, gegen 07:15 Uhr

Operationsbesteck im Wert von ca. 15.000 Euro verschwand aus dem Schrank einer Leipziger Klinik. Demnach war ein Dieb in den Klinikraum geschlichen, hatte das Mobiliar durchsucht und schließlich die hochwertigen medizinischen Instrumente mitgenommen. Anschließend verschwand er unerkannt. Berechtigte, die den Diebstahl später bemerkten, erstatteten Anzeige. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl. (MB)

Walkerin beraubt

Ort: Leipzig (Engelsdorf), Radweg zwischen Engelsdorf und Althen

Zeit: 28.05.2019, gegen 10:00 Uhr

Gestern Vormittag ist eine Frau (64), die mit ihrer Begleiterin (64) auf dem Radweg von Althen nach Engelsdorf lief, von einem Mann überfallen worden. Die beiden Sportlerinnen hatten gerade die Autobahnbrücke der A 14 überquert, als in sich just in dem Moment ein unbekannter Mann von hinten heranschlich, eine der 64-Jährigen ergriff und zu Boden zog. Gleichwohl sich die Frau heftig wehrte, gelang es dem Unbekannten an der Gürteltasche zu zerren. Schließlich öffnete sich der Verschluss und der Räuber hielt die Tasche samt Smartphone in den Händen. Dann flüchtete er. Die erschrockene und leicht verletzte Frau, wandte sich an die Polizei, die nun wegen Raub ermittelt und die Identität eines ca. 50 Jahre alten, ca. 1,68 m großen Mannes von schlanker Gestalt sucht. Dieser trug eine Brille, eine Mütze mit einem Schild (Schirmmütze, kein Basecap) und eine braun/grüne Jacke. Zudem bewegte sich der Räuber sehr flink und wirkte demnach äußerst beweglich.

Hinweise nimmt die Leipziger Kripo unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 entgegen. (MB)

Landkreis Leipzig

Zwei hochwertige Fahrzeuge gestohlen

Fall 1

Ort: Grimma, Gerhart-Hauptmann-Ring

Zeit: 27.05.2019, gegen 22:00 Uhr bis 28.05.2019, gegen 08:00 Uhr

Vom Grundstück verschwand vom Montag zum Dienstag ein ordnungsgemäß gesichert abgestellter schwarzer Audi Q 7, amtliches KennzeichenGRM OB 62. Im Auto befand sich der Fahrzeugschein Teil 1. Der Geschädigte (56) erstattete Anzeige. Ihm entstand Schaden in Höhe von etwa 60.000 Euro.

Fall 2

Ort: Grimma (Beiersdorf), Neue Hohnstädter Straße

Zeit: 27.05.2019, gegen 20:00 Uhr bis 28.05.2019, gegen 08:00 Uhr

Auch in diesem Fall musste sich der Halter an die Polizei wenden: Sein gesichert geparkter Audi A 4 Avant war vom Fleck weg gestohlen worden. Es verschwand spurlos vom Grundstück des Geschädigten, dem ein Schaden in Höhe von ca. 50.000 Euro entstand. Die Polizei fahndet, wie im Fall des entwendeten Audi Q 7, nach dem ebenfalls schwarzen Fahrzeug mit dem amtlichen KennzeichenGRM B 325.

In beiden Fällen hat die Soko Kfz des Landeskriminalamtes die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Waldbrand Polizei ermittelt …

Ort: Bad Düben, Hammerweg

Zeit: 28.05.2019, gegen 18:50 Uhr

Gestern Nachmittag rückten insgesamt 25 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, sowohl aus Tornau (Sachsen-Anhalt) als auch aus Bad Düben (Sachsen) aus, um mit vereinten Kräften das Feuer, welches an der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Sachsen in einem der Waldstücke loderte, zu löschen. Ein 44-Jähriger war auf den Brand, der letztlich ca. 30 qm Baumbestand zerstörte, aufmerksam geworden und hatte informiert. Nun ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. (MB)

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Erneuter Zeugenaufruf m. d. B. u. V.

Fußgänger erfasst und schwer verletzt

(Pressemitteilung vom 17.05.2019)

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Stötteritzer Straße

Zeit: 26.04.2019, gegen 11:30 Uhr

Der Fahrer (77) eines Skoda Fabia war auf der Stötteritzer Straße unterwegs. Beim Abbiegen in stadteinwärtiger Richtung erfasste er auf der Straßenmitte einen Fußgänger (85). Der Mann stürzte und musste mit schweren Verletzungen stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Der Autofahrer indes setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. Als er dabei von einem unbeteiligten Pkw-Fahrer angehupt und fotografiert wurde, kehrte er zur Unfallstelle zurück. Zwischenzeitlich hatten Zeugen das Rettungswesen und die Polizei gerufen. Nach Aussagen von Zeugen soll noch ein etwa zehnjähriges Mädchen mit langen Haaren vom Skoda-Fahrer erfasst worden und gestürzt sein. Danach sei das Kind aufgestanden und davongelaufen. Vom Mädel liegt keine nähere Beschreibung vor.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, als das Mädchen angefahren wurde und gestürzt war? Wer kennt das Kind? Die Eltern des Mädchens, welches beim Unfall wahrscheinlich verletzt wurde, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion,Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 2910 zu melden. (Hö)

Kind erfasst

Ort: Leipzig (Schönefeld), Löbauer Straße

Zeit: 28.05.2019, gegen 13:45 Uhr

Der Fahrer (54) eines Busses der Linie 70 fuhr in den Haltestellenbereich ein. Dort befanden sich zu dieser Zeit mehrere Kinder, die umherrannten und spielten. Unvermittelt trat ein Junge (12) auf die Fahrbahn. Der Busfahrer bremste stark, konnte jedoch ein Erfassen des Kindes nicht verhindern. Aufgrund des Abbremsens kippte im Bus ein Kinderwagen um und das darin befindliche Kleinkind (Mädchen, ein Jahr) wurde verletzt, ebenso der 12-jährige Junge. Beide Kinder mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. (Hö)

Fußgänger verletzt

Ort: Leipzig (Altlindenau), Lindenauer Markt

Zeit: 28.05.2019, gegen 09:00 Uhr

Am Montagvormittag fuhr ein Radfahrer mit seinem Fahrrad am Lindenauer Markt stadtauswärts. Ein Fußgänger querte die Fahrbahn. Beide hatten sich offenbar übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde der Fußgänger am Kopf verletzt. Der 73-Jährige musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der Radfahrer setzte sich dann wieder auf sein Fahrrad und fuhr davon. Andere Anwesende, die den Unfall mitbekommen hatten, versuchten, ihn noch aufzuhalten. Er wurde aber aggressiv und weigerte sich, auf die Polizei zu warten. Da er auch keine Angaben zu seiner Person hinterließ, ermittelt die Polizei nun wegen Unfallflucht. Den Radfahrer beschrieben Zeugen wie folgt:

männlich

ca. 30 bis 35 Jahre alt

dunkle Haare

Dreitagebart

Zahnlücke vorn (Schneidezahn)

oliv-grüne Jacke

blaue Jeans

camouflage-farbener Rucksack

hellgrünes Fahrrad

Zeugen, die Hinweise zum Unfallbeteiligen und zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460 - 0 zu melden. (Ber)

Ohne Kindersitz Mädchen verletzt

Ort: Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße/Holbeinstraße

Zeit: 28.05.2019, gegen 16:30 Uhr

Bei einem Auffahrunfall verletzten sich die Fahrerin (43) eines BMW 318 d und deren Tochter (8) leicht, welche ohne den aus guten Gründen gesetzlich vorgeschriebenen Kindersitz auf der Rückbank saß. Die 43-Jährige, die die Könneritzstraße in nördliche Richtung gefahren war, musste aufgrund des dichten Verkehrsaufkommens bremsen. Die nachfolgende VW-Fahrerin (37) erkannte das zu spät und fuhr auf. Folglich erlitten die 43-Jährige und deren Tochter leichte Verletzungen, welche anschließend in einem Leipziger Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Der entstandene Sachschaden ist bislang noch nicht beziffert. (MB)

Landkreis Leipzig

Parkendes Auto erheblich beschädigt

Ort: Rötha, Johann-Sebastian-Bach-Platz, Parkplatz

Zeit: 24.05.2019, gegen 12:00 Uhr bis 27.05.2019, gegen 07:00 Uhr

Am Freitagmittag stellte ein 34-Jähriger sein Dienstkraftfahrzeug, einen grauen VW Fox, ordnungsgemäß gesichert auf dem Parkplatz an der Marienkirche ab. Als er Montagfrüh den Pkw wieder nutzen wollte, musste er feststellen, dass dieser auf der Fahrerseite von vorn bis hinten beschädigt war, vermutlich passiert beim Ausparken. Der Verursacher/die Verursacherin hatte sich nach dem Unfall pflichtwidrig vom Unfallort entfernt. Der Geschädigte verständigte die Polizei. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 3.000 Euro.

Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Verursacher/zur Verursacherin und/oder dessen/deren Fahrzeug geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0. (Hö)

Fußgängerin mit Autospiegel erfasst

Ort: Colditz, Leisniger Straße (Höhe Wettiner Ring 45 a)

Zeit: 28.05.2019, gegen 16:15 Uhr

Ein Renault-Fahrer (61), der die Leisniger Straße in Richtung Zschadraß fuhr, touchierte mit dem Spiegel seines Clio die linke Schulter einer Fußgängerin (45). Diese war am rechten Fahrbahnrand, nahe der Fahrbahn, gelaufen und erlitt in Folge dessen leichte Verletzungen. Zeugen sagten aus, dass ein entgegenkommender Lkw leicht mittig fuhr, der Renault-Fahrer gebremst hatte und nach rechts ausgewichen war. In dem Moment kam wohl auch die Fußgängerin ein Stück der Fahrbahn zu nah. Weitere Ermittlungen werden nun die genauen Unfallumstände aufklären müssen. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Wer kann Hinweise zum Unfallgeschehen geben? Dringend Zeugen gesucht!

Ort: Schkeuditz, Bierweg/Wehlitzer Straße

Zeit: 23.05.2019, gegen 15:30 Uhr

Die Polizei sucht Angaben zu einem weißen Mercedes Benz, dessen Fahrer letzten Donnerstagnachmittag einen Verkehrsunfall an der Kreuzung Bierweg/Wehlitzer Straße verursachte.

Der Fahrer des Mercedes war von der Straße Am Roßberg nach rechts auf den Bierweg und anschließend, an der Kreuzung Wehlitzer Straße, aus der Geradeausspur heraus nach links abgebogen. Dabei stieß er beinahe mit einem Opel Corsa zusammen, dessen Fahrer auf die Gegenfahrbahn ausgewichen war, um eben diesen Zusammenstoß zu verhindern.

Dabei erfasste der Opelfahrer aber einen VW Golf, der auf dem Bierweg unterwegs gewesen war und geradeaus die Wehlitzer Straße zu überqueren beabsichtigte. An beiden Autos entstand so erheblicher Schaden, dass diese nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Der Fahrer des Mercedes indes wendete unbeschadet im Tankstellenbereich er ARAL-Tankstelle an der B 6 (nahe der Autobahn BAB 9 AS Großkugel), bog nach links in den Bierweg ab und entfernte sich in Richtung B 6.

Nun sucht die Polizei Zeugen und möchte wissen:

War an dem Unfall ein weißer Mercedes beteiligt?

Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen?

Wer kann Hinweise zu dem weißen Mercedes und/oder dessen Fahrer geben?

Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Leipzig unter der Telefonnummer (0341) 255 2910 entgegen. (MB)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_65006.htm