Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus | Verfolgungsfahrt in Wurzen..

Zuletzt aktualisiert:

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus | Verfolgungsfahrt in Wurzen | Diebstahl von Baumaterial

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Ort: Leipzig (Zentrum-West), Friedrich-Ebert-Straße

Zeit: 31.03.2021, gegen 03:40 Uhr

In der vergangenen Nacht wurde der Polizei ein Brand in einem Mehrfamilienhaus mitgeteilt. Das Feuer brach in einer Wohnung im vierten Obergeschoss aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten das Feuer zügig löschen. Die Hausbewohner wurden vorsorglich evakuiert und konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder zurück in ihre Wohnungen gehen. Die beiden Mieter der betreffenden Wohnung (m, 38, w, 65) wurden bei dem Brand leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (fr)

Verfolgungsfahrt in Wurzen

Ort: Wurzen, Crostigall

Zeit: 30.03.2021, gegen 11:45 Uhr

Gestern Mittag fiel Polizeibeamten ein Pkw Audi A6 auf, der aus der August-Bebel-Straße kommend nach rechts in die Schillerstraße fuhr. Als der Fahrer (20, deutsch) die Polizei bemerkte, beschleunigte er sein Fahrzeug, fuhr nach links in die Karl-Liebknecht-Straße und versuchte sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. In der weiteren Folge missachtete der 20-Jährige eine rote Lichtzeichenanlage in Höhe der Dresdener Straße/Karl-Marx-Straße sowie mehrere Vorfahrten. Der Audi fuhr anschließend linksseitig auf einen Seitenweg der Straße Crostigall und kam am Ende einer Sackgasse zum Stehen. Sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer (26) stiegen aus dem Fahrzeug und flüchteten fußläufig in Richtung Beethovenstraße. Wenig später konnten beide Männer im Bereich der Straße Am Mühlgraben festgestellt werden. Bei der Überprüfung des Audis wurden Betäubungsmittel sowie eine Schreckschusspistole gefunden. Es wurden Ermittlungen wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen. (tl)

Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung

Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Rabet/Hermann-Liebmann-Straße

Zeit: 30.03.2021, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig führte gestern Kontrollen zur Einhaltung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung durch. Dabei stellten die Mitarbeiter im Stadtteilpark Rabet etwa 700 Personen fest, die sich nicht an die geltenden Hygienemaßnahmen hielten. Da den Anweisungen des Ordnungsamtes keine Folge geleistet wurde, wurde die Polizei hinzugezogen. Mit der Unterstützung von Einsatzbeamten der Bereitschaftspolizei gelang es, die betreffenden Personen anzusprechen und diese zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu bewegen. Einzelne Personen, die sich weigerten den Anordnungen nachzukommen, konnten kontrolliert werden und es wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. (fr)

Diebstahl von Baumaterial

Ort: Leipzig (Altlindenau)

Zeit: 10.03.2021, gegen 14:00 Uhr bis 31.03.2021, gegen 07:25 Uhr

Der Verantwortliche einer Baustelle im Leipziger Stadtteil Altlindenau stellte heute Morgen den Diebstahl diverser Baumaterialien fest und verständigte umgehend die Polizei. Unbekannte waren auf derzeit noch nicht bekannte Art und Weise in ein in Sanierung befindliches Mehrfamilienhaus eingedrungen und entwendeten daraus eine Kabeltrommel mit einem Stahlseil, zwei Seilschlösser sowie Schmierstoff. Zudem demontierten sie ein LED-Band, das bereits im Aufzugsschacht verbaut worden war. Die Höhe des Stehlschadens ist derzeit noch unklar. Polizeibeamte des Polizeirevieres Leipzig-Südwest ermitteln im besonders schweren Fall des Diebstahls. (bh)

Navigationsgerät entwendet

Ort: Leipzig (Gohlis), Claudiusstraße

Zeit: 29.03.2020, 14:30 Uhr bis 31.03.2021, gegen 11:00 Uhr

Zwischen Montagnachmittag und Mittwochvormittag schlugen Unbekannte die hintere rechte Seitenscheibe eines VW Tiguan ein. So gelangten sie ins Fahrzeuginnere und entwendeten das festinstallierte Navigationsgerät sowie das Steuergerät. Die Höhe des Gesamtschadens konnte bislang noch nicht beziffert werden. Beamte des Kriminaldienstes des Polizeireviers Leipzig-Nord haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (bh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_80146.htm