Zweifacher Einbruch in Lagerhalle | Verwenden von Kennzeichen..

Zuletzt aktualisiert:

Zweifacher Einbruch in Lagerhalle | Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen | Zwei Tatverdächtige nach Laubeneinbrüchen gestellt

Zweifacher Einbruch in Lagerhalle

 

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost)

Zeit: 18.11.2021, gegen 22:00 Uhr und 22.11.2021, gegen 19:00 Uhr

 

Unbekannte brachen in den vergangen Tagen zwei Mal in eine Lagerhalle ein. Sie verschafften sich am Donnerstagabend und am Montagabend gewaltsam Zutritt in die Halle und entwendeten mehrere Eisengeländer sowie Zubehör eines Motorbootes. Der entstandene Stehlschaden wurde mit etwa 5.000 Euro beziffert. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (sf)

 

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

 

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Kurt-Schumacher-Straße

Zeit: 22.11.2021, 18:27 Uhr (polizeibekannt)

 

Unbekannte besprühten eine Litfaßsäule mit grüner Farbe. Sie brachten zwei verfassungswidrige Symbole und mehrere Ziffern im Gesamtausmaß von etwa 1 x 0,3 Meter an. Die Symbole wurden unkenntlich gemacht. Der entstandene Sachschaden ließ sich noch nicht beziffern. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden aufgenommen. (sf)

 

Zwei Tatverdächtige nach Laubeneinbrüchen gestellt

 

Ort: Leipzig (Stötteritz), Oststraße

Zeit: 22.11.2021, 19:30 Uhr

 

Gestern Abend verständigte ein Zeuge die Polizei über einen mutmaßlichen Laubeneinbruch in einem Kleingartenverein. Aufgrund der vom Zeugen erfolgten Personenbeschreibungen konnten eingesetzte Polizeibeamte des Polizeirevieres Leipzig-Südost in der Saarloiuser Straße zwei Tatverdächtige feststellen. Einer von ihnen trug zwei vollgepackte Taschen. Es stellte sich heraus, dass die zwei Tatverdächtigen (m, 19 und 16, beide deutsch) in den Taschen diverses Diebesgut aus mehreren aufgebrochenen Gartenlauben bei sich trugen. Bei dem 19-Jährigen wurde bei der Durchsuchung zudem ein Teleskopschlagstock gefunden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Diebstahls mit Waffen aufgenommen. Die beiden Tatverdächtigen wurden in einer Polizeidienststelle erkennungsdienstlich behandelt. Der 16-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und seinen Erziehungsberechtigen übergeben. Der 19-Jährige wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Leipzig vorläufig festgenommen und in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. (sf)

 

Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

 

Ort: Leipzig (Möckern), Georg-Schumann-Straße

Zeit: 22.11.2021, gegen 12:00 Uhr

 

Gestern Mittag fuhr ein Radfahrer (27) auf dem Radweg der Georg-Schumann-Straße in Richtung stadteinwärts. An der Haltestelle S-Bahnhof Möckern führt der Radweg über den Gehweg am Haltestellenbereich. Der Radfahrer touchierte einen Fußgänger (48), der bereits an der Haltstelle stand, um in eine einfahrende Straßenbahn (Fahrer: 60) einzusteigen. Der Radfahrer geriet nach links auf die Straße und fiel dort vor die einfahrende Straßenbahn. Die Straßenbahn erfasste den 27-Jährigen und schob ihn wenige Meter vor sich her. Der Radfahrer wurde leicht verletzt und ambulant vor Ort versorgt. Der Fußgänger wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. (sf)

 

Gefährdung des Straßenverkehrs

 

Ort: Lossatal (Falkenhain), Zu den Lossawiesen

Zeit: 22.11.2021, gegen 21:15 Uhr

 

Gestern Abend fuhr ein Pkw Volvo (Fahrer: 48, deutsch) auf der Straße Zu den Lossawiesen und kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge kollidierte er mit einem Zaun sowie einem Baum. Der 48-Jährige wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 5.000 Euro beziffert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest brachte ein Ergebnis von 1,7 Promille. Der 48-Jährige hat sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (tl)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_85295.htm