17-Jähriger in Leipzig niedergestochen: Tatverdächtiger stellt sich

Zuletzt aktualisiert:

Nach der blutigen Messerattacke in der Kurt-Schumacher-Straße am Montag hat sich der Tatverdächtige der Polizei gestellt. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich um einen 27-jährigen Algerier. Es wurde Haftbefehl erlassen, der Mann sitzt nun in U-Haft. Er soll einen 17-jährigen Landsmann niedergestochen haben. Der Jugendliche wurde schwer verletzt. Dem 27-jährigen Algerier wird den Angaben nach gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.