2:0-Führung reicht Lok nicht zum Sieg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Der 1. FC Lok Leipzig hat einen Auswärtssieg am Freitagabend in der Fußball-Regionalliga verpasst. Im Spitzenspiel bei der VSG Altglienicke musste sich das Team von Sportdirektor und Interimstrainer Wolfgang Wolf mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Die Leipziger hatten aber schon mit 2:0 geführt. Robert Zickert hatte bereits in der zweiten Spielminute getroffen und Matthias Steinborn in der 41. Minute erhöht. Altglienicke konnte direkt danach aber noch verkürzen und kam in der zweiten Halbzeit in der 63. Minute noch zum Ausgleich.

Lok bleibt Tabellenzweiter hinter Altglienicke mit zwei Punkten Rückstand. Weiter geht es kommenden Freitag mit dem nächsten Spitzenspiel bei der zweiten Mannschaft von Hertha BSC.