• Symbolbild: dpa

38-Jähriger verpasst Falschparkern Parkkrallen

Zuletzt aktualisiert:

Im Zentrum-West in Leipzig ist ein 38-Jähriger gegen Falschparker vorgegangen. Wie die Polizei mitteilte, verpasste der Mann am Sonntag in der Sebastian-Bach- und der Moschelesstraße drei falsch geparkten Autos Parkkrallen. Außerdem hinterließ er Zettel, auf denen er die Eigentümer aufforderte, sich mit ihm in Verbindung zu setzen, wenn sie die Kralle loswerden wollten.

Ein Passant informierte die Polizei. Die forderte den 38-Jährigen auf, alle Parkkrallen wieder zu entfernen. Außerdem wird gegen ihn wegen des Verdachts der Nötigung ermittelt.