• Foto: Redak­tion

    Foto: Redak­tion

39-jähriger Iraker wegen Vergewaltigung vor Landgericht

Zuletzt aktualisiert:

Ein 39-jähriger Iraker muss sich ab Montag vor dem Landge­richt Leipzig verant­worten. Der Asylbe­werber soll im vergan­genen Jahr eine Flücht­lings­hel­ferin verge­wal­tigt haben.

Zuvor hatten die beiden laut Anklage eine einver­nehm­liche Liebes­be­zie­hung. Nachdem die verhei­ra­tete Frau das Verhältnis beendete, soll er ihr mehrfach aufge­lauert, sie bedroht auch zweimal verge­wal­tigt haben.

Ein Urteil wird voraus­sicht­lich Anfang August fallen.