500 Verstöße bei Corona-Kontrollen in Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Bei Corona-Kontrollen im Großraum Leipzig hat die Polizei in der letzten Woche insgesamt 500 Verstöße registriert. In 80 Prozent der Fälle ging es darum, dass sich Menschen in zu großen Gruppen getroffen oder ohne triftigen Grund das Haus verlassen hatten. Unter anderem wurden zwei Partys aufgelöst. Im Zentrum Ost hatten sich am Freitag acht Personen zu einer Feier getroffen. In einer Wohnung in Taucha waren es am Tag darauf neun Menschen aus neun Haushalten. Gegen sie wurden Anzeigen erstattet. Insgesamt 1.000 Polizisten waren bei den Kontrollen in der letzten Woche im Einsatz.