App soll bei Notfallrettung helfen

Zuletzt aktualisiert:

Mit einem neuen Projekt will Leipzig die Notfallrettung beschleunigen. Helfen soll eine App, die freiwillige Ersthelfer bei einem Unfall informiert und zum Einsatzort lotst.

Ziel ist es, dass die Helfer in den ersten kritischen fünf bis acht Minuten vor Ort sein können, bis der Rettungsdienst eintrifft. Dafür müsste es in der Stadt mindestens 1.200 Freiwillige geben, die sich registrieren lassen, heißt es von der Branddirektion.

Zunächst sollten das Menschen mit einer medizinischen Ausbildung sein. Das Projekt soll nächstes Jahr anlaufen.