• Symbolbild: Benekamp/Fotolia

Auto auf der A38 ausgebrannt

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A38 bei Lützen ist ein Auto ausgebrannt. Wegen eines technischen Defekts war der Wagen am Morgen liegen geblieben, teilte die Autobahnpolizei mit.

Der Fahrer konnte das Auto noch auf den Standstreifen rollen und aussteigen bevor es Feuer fing. Die Flammen griffen auch auf die Böschung über. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.