Bauarbeiter stürzt zehn Meter in die Tiefe

Zuletzt aktualisiert:

Gegenüber vom Hauptbahnhof ist es zu einem tragischen Arbeitsunfall gekommen. Wie die Polizei mitteilte, ist am Mittwoch ein 44-jähriger Bauarbeiter von einem Dach aus zehn Meter tief in einen Versorgungsschacht gestürzt. Der Mann wurde schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Zu dem Unfall kam es, weil die Holzplatte, die den Schacht abgedeckt hatte, verrückt wurde. Der 44-Jährige und ein weiterer Bauarbeiter hatten zuvor versucht eine Schalttafel, die auf der Holzplatte lag, an einen Kranhaken zu befestigen.