• Symbolbild: Uli Deck_dpa

    Symbolbild: Uli Deck_dpa

Betrunkener Autofahrer legt Ampel im Leipziger Zentrum lahm

Zuletzt aktualisiert:

Im Leipziger Zentrum hat ein betrunkener Autofahrer am Dienstagmorgen den Verkehr lahmgelegt. Nach Polizeiangaben war kurz nach Mitternacht ein 49-Jähriger in die Ampelanlage an der Kreuzung Gerberstraße/Tröndlinring gefahren. Er versuchte zu flüchten, wurde aber gestellt – und zwar mit knapp 2,8 Promille. Laut Polizei wurde dem Fahrer erst vor drei Tagen der Führerschein entzogen, weil er betrunken gefahren war.

Die Ampelanlage am Tröndlinring war infolge des Unfalls bis ca. 9 Uhr ausgefallen. In der Zeit hatten dort acht Polizisten den Verkehr geregelt.