Blutspenden werden dringend gebraucht

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Corona-Lockdown werden in den Krankenhäusern viele Operationen und Behandlungen nachgeholt. Deshalb werden dringend Blutspenden gebraucht, heißt es vom Gesundheitsministerium.

Gerade jetzt in der Ferien- und Urlaubszeit gehe die Spendenbereitschaft generell zurück. Dabei liegt der sachsenweite Bedarf aktuell 25 Prozent über dem Schnitt von 650 täglichen Blutspenden, so das DRK. Die Situation werde durch die kurze Haltbarkeit von Blutpräparaten - zwischen fünf Tagen und fünf Wochen - zusätzlich verschärft.