Bürgerfest zum Gedenken an Hochwasserkatastrophe in Grimma

Zuletzt aktualisiert:

20 Jahre ist die Hochwasserkatastrophe in Grimma her. Im Rahmen eines großen Bürgerfestes wird am Samstag an das tragische Ereignis erinnert. Außerdem wird die bereits 2019 fertiggestellte Hochwasserschutzanlage offiziell an die Stadt übergeben.

Das Fest findet entlang des Muldeufers statt. Neben einer Fotoausstellung des Hochwassers ist u. a. die Eröffnung eines neuen Natur-Erlebnis-Pfades geplant. Am Abend findet dann in der Frauenkirche ein Gedenkkonzert statt.

Die Flut hatte 2002 die gesamte Grimmaer Altstadt verwüstet. 2013 wurde die Stadt noch einmal schwer von einem Hochwasser getroffen. Es entstanden Schäden in Millionenhöhe.