Chemie Leipzig mit Remis in Eilenburg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Chemie Leipzig ist am Sonntagnachmittag mit einem Remis in die neue Spielzeit der Regionalliga Nordost gestartet. Chemie musste sich auswärts beim Aufsteiger FC Eilenburg mit einem 1:1 (1:0) Unentschieden zufrieden geben. Insgesamt verfolgten 2.500 Fans das Spiel im Eilenburger Ilburg-Stadion.

Bereits früh in der Partie erzielte Alexander Vogel (10.) den Führungstreffer für den Aufsteiger Eilenburg. Die Grün-Weißen agierten in der ersten Halbzeit unkonzentriert, somit war die Führung zur Pause nicht unverdient. Nach dem Seitenwechsel legte Chemie einen Gang zu und belohnte sich durch den Ausgleichstreffer von Stephane Mvibudulu (58.) per Elfmeter. Zuvor war Denis Jäpel im Strafraum gefoult worden. In der Schlussphase drückte das Team von Trainer Miroslav Jagatic auf den Siegtreffer, doch Eilenburgs-Keeper Naumann konnte in der Nachspielzeit eine Riesenchance von Benjamin Luis zum 2:1 parieren, somit blieb es beim Remis. 

Weiter gehts für Chemie Leipzig bereits am Mittwoch mit einer englischen Woche. Ab 19 Uhr trifft Chemie zuhause auf Germania Halberstadt.