Chemie schlägt Lok im Leipziger Stadtderby

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Chemie Leipzig hat das Stadtderby in der Regionalliga gegen Lok gewonnen. Im Alfred-Kunze-Sportpark hat sich die Mannschaft von Trainer Miroslav Jagatic am Sonntag mit 2:0 durchgesetzt. Vor 4.999 Zuschauern trafen Florian Schmidt und Daniel Heinze für die Gastgeber. Für Chemie ist es der zweite Saisonsieg, für Lok dagegen die erste Niederlage.

Der Gästeblock ist leer geblieben. Weil die Polizei das Kontingent für die Gästefans reduziert hatte, sind die Lok-Fans gar nicht erst gekommen. Sie haben die Partie per Public Viewing im Bruno-Plache-Stadion verfolgt.