• Rainer Gebhardt mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Foto: privat

    Rainer Gebhardt mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Foto: privat

Chemnitzer mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Zuletzt aktualisiert:

Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement ist der Chemnitzer Mathematiker Rainer Gebhardt am Mittwoch in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Gebhardt ist Mitbegründer des Adam-Ries-Bundes. Der Verein bewahrt das kulturelle Erbe des berühmten Rechenmeisters und betreibt auch das Adam-Ries-Museum in Annaberg-Buchholz. Außerdem organisiert er regelmäßig einen Schüler-Mathe-Wettbewerb und wissenschaftliche Tagungen.

Gebhardt habe das Museum in Annaberg-Buchholz über das Leben und Werk des Rechenmeisters Ries zu einem kulturellen Bildungs- und Lernort gemacht, lautete die Begründung für die Auszeichnung. Den Orden erhielt der Chemnitzer Mathematiker von Frank-Walter Bundespräsident Steinmeier persönlich. Insgesamt wurden 13 Frauen und 11 Männer mit dem Orden geehrt. Anlass ist der Tag des Ehrenamtes. Sie engagieren sich unter anderem in den Bereichen Bildung, Naturwissenschaft und Inklusion.   

"Jeder Einzelne von Ihnen tut etwas für den Zusammenhalt in unserem Land", sagte Steinmeier, bevor er den Ausgezeichneten den Verdienstorden überreichte. "Gerade in einer Zeit, in der viele das Gefühl haben, dass der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft schwindet", sei die Arbeit der Ordensträger besonders wichtig.

Audio:

Rainer Gebhardt hören