DFB Pokal: RB Leipzig muss beim SV Sandhausen ran

Zuletzt aktualisiert:

RB Leipzig muss in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SV Sandhausen ran. Das ergab die Auslosung im Rahmen der Sportschau am Sonntagabend. Da die Leipziger als Bundesligist im sogenannten Profi-Topf sind hat der Tabellen-Fünfzehnte aus der vergangenen Zweitligasaison das Heimrecht. Ausgetragen wird die erste Runde im Pokal am ersten August-Wochenende (06. bis 09. August). Eine Woche später startet die neue Saison in der Fußball-Bundesliga.

RB Leipzigs neuer Trainer Jesse Marsch sieht Sandhausen als einen der schwersten Gegner aus dem Amateurtopf. «Aber wir werden bereit sein», sagte der Amerikaner, der als Co-Trainer mit RB bereits einmal das Finale in Berlin erreicht hatte. «Ich weiß, wie besonders dieser Wettbewerb ist und habe total Lust auf den DFB-Pokal», betonte Marsch.

Das letzte Aufeinandertreffen mit dem SV Sandhausen gab es vor etwas mehr als fünf Jahren. Damals konnten die Sandhäuser am 30. Spieltag der 2. Bundesliga vor etwas mehr als 30.000 Zuschauern einen knappen 1:0 Erfolg in Leipzig feiern. RB stieg am Ende der Saison 2015/16 trotzdem als Tabellenzweiter direkt in die Bundesliga auf.

Die zeitgenaue Ansetzung der Partie wird der DFB in den nächsten vierzehn Tagen bekanntgeben.