Diebe stehlen Kleintransporter von Hebebühne und bauen schweren Unfall

Zuletzt aktualisiert:

Dreiste Diebe haben in einem Autohaus in Riesa einen Kleintransporter von einer Hebebühne gestohlen und zwei Tage später einen schweren Unfall auf der A4 verursacht.

Bereits am Donnerstag brachen die Täter in das Autohaus an der Rostocker Straße ein und schreckten dabei auch nicht vor einer Hebebühne zurück, auf der sich ein Kleintransporter befand.

Die Diebe stahlen den Opel Vivaro und entkamen zunächst unerkannt. Am Samstagmorgen war der als gestohlen gemeldete Wagen in einem schweren Unfall auf der A4 verwickelt.

Hinter dem Dreieck Nossen wurden ein 18-jähriger Fahrer sowie ein 26-jähriger Mitfahrer schwer verletzt. Nach der Vernehmung der beiden tatverdächtigen jungen Männer wurde die Aufhebung der vorläufigen Festnahme durch die Staatsanwaltschaft verfügt.

Diebstahl eines Kleintransporters, Verkehrsunfall und gestellte Tatverdächtige

Datum/Zeit: 12.09.2019 19:00 Uhr – 12.09.2019 20:20 Uhr

Ort: Riesa, Rostocker Strasse

Unbekannte Täter brachen in die Werkstatt eines Autohauses ein und stahlen einen noch auf der Hebebühne befindlichen Kleintransporter Opel Vivaro im Wert von ca. 20.000,- Euro. Am 14.09.2019 ereignete sich gegen 08.30 Uhr auf der BAB 4 hinter dem Dreieck Nossen ein Verkehrsunfall, bei dem dieses Fahrzeug unfallbeteiligt war. Die beiden Insassen und Tatverdächtigen (m/18/Fahrer und 26/Insasse) wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in der Folge in ein Krankenhaus verbracht. Zum Sachschaden bei dem Verkehrsunfall können noch keine Angaben getroffen werden. Nach Vernehmung wurde bei beiden Tatverdächtigen die Aufhebung der vorläufigen Festnahme durch die Staatsanwaltschaft verfügt.