• Foto: dpa

Dresden erinnert an Zerstörung von 1945

Zuletzt aktualisiert:

In Dresden wird am Dienstag an den 13. Februar 1945 erinnert - damals waren bei Bombenangriffen 25.000 Menschen ums Leben gekommen.

Am Vormittag gibt es ein dezentrales Gedenken an fünf Friedhöfen. In der Frauenkirche gibt es eine Friedensandacht, am Dresdner Neumarkt werden Kerzen für die Opfer entzündet, um 22 Uhr beginnt dort die Nacht der Stille. Bis zu 11.000 Teilnehmer werden zu einer Menschenkette in der Dresdner Innenstadt erwartet.

Die Polizei richtet sich auf einen ruhigeren 13. Februar als in den Vorjahren ein, einige Versammlungen wurden aber angemeldet.