Dresdner Wasserspringerin löst Halbfinal-Ticket bei Olympia

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Dresdner Wasserspringerin Tina Punzel ist weiter im Rennen um olympisches Edelmetall. In der Qualifikation erreichte die 25-Jährige im Kunstspringen vom Drei-Meter-Brett zwar nur Rang 14 (287,00 Punkte) - dennoch zieht sie damit ins Halbfinale ein. Für die Dresdnerin geht’s dann morgen früh um 8 Uhr unserer Zeit um den Einzug in die letzte Runde. Die besten 12 Springerinnen qualifizieren sich direkt für das Finale am Sonntag.

Vorkampfbeste war die dreimalige Olympiasiegerin und Favoritin Shi Tingmao aus China mit 350,45 Punkten. Nur zwei Sportlerinnen aus Europa schafften es in die Top 12, die Punzel für den Finaleinzug erreichen müsste. Zwei Bronzemedaillen stehen bereits in der Olympia-Bilanz der deutschen Wasserspringer, besser waren sie zuletzt in Peking 2008. Damals gab es Silber und Bronze.

Punzel strebt nach Bronze mit Lena Hentschel im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett zum Auftakt nun eine gute Finalplatzierung im Einzel-Wettbewerb an.