Erneut Überfälle auf Jugendliche in der City

Zuletzt aktualisiert:

In Leipzig häufen sich derzeit Angriffe auf Jugendliche.

Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr sind Unbekannte zunächst auf einen 16- Jährigen vor den Höfen am Brühl losgegangen. Sie nahmen ihm Wertgegenstände ab. 

Gegen 20 Uhr wurde ein 15-Jähriger an der S-Bahn-Haltestelle am Markt Opfer von zwei Unbekannten. Auch er wurde geschlagen und übergab Wertgegenstände. Beide Jugendliche wurden leicht verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Am Sonntag wurde dann ein 14-Jähriger von einem syrischen 15-Jährigen am Coppiplatz bedroht. Er klaute u. a. Bargeld und flüchtete in Richtung Lindenthaler Straße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.  

In den letzten Wochen wurden immer wieder 15- bis 16-Jährige angegriffen und ausgeraubt. Die Polizei untersucht, ob es Zusammenhänge gibt.

Die Täter aus den ersten beiden Fällen können wie folgt beschrieben werden:

Fall 1: (Am Brühl)

Person 1: circa 17 Jahre alt| circa 1,85 Meter groß| weiße Jacke| blaue Jeans

Person 2: circa 17 Jahre alt| circa 1,83 Meter groß|  wenig Bart|  dunkle Hautfarbe| schwarz-rote Bekleidung| ausländisches Aussehen

Fall 2: (Am Markt)

Person 1: circa 1,85 Meter groß| südländisches Erscheinungsbild| sprach gutes Deutsch| schwarze OP-Maske|  Bekleidung: schwarze Stoffhandschuhe, weiße Jacke der Marke »Nike«, Kapuze

Person 2: dunkle Hautfarbe| schwarze lockige Haare| sprach gutes Deutsch| schwarze Jacke der Marke »Jack Wolfskin« mit Kapuze

Zeugen, die Hinweise zu den beiden Vorfällen oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder unter Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.