"Fahrrad-Gate": Razzia in Leipziger Polizeirevier

Zuletzt aktualisiert:

Im Zusammenhang mit dem so genannten "Fahrrad-Gate" hat es jetzt eine Razzia im Polizeirevier Südwest an der Weißenfelser Straße gegeben. Dresdner Ermittler haben bereits am Dienstag im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft auch Wohnungen von Polizisten und Zivilisten durchsucht, das bestätigte uns Sprecherin Nicole Geisler. 25 LKA-Mitarbeiter und zwei Staatsanwälte suchten demnach nach Beweisen für den illegalen Handel mit sichergestellten Fahrrädern. Laut Generalstaatsanwaltschaft wurden drei Fahrräder, Unterlagen und Mobiltelefone sichergestellt.

Bei den Zivilisten, deren Wohnungen durchsucht wurden, soll es sich um "unverdächtige Dritte" handeln, die offenbar ohne Wissen des kriminellen Hintergrundes, gedealte Fahrräder bei sich aufbewahrt haben.