Ferienjobs im Freistaat finden

Zuletzt aktualisiert:

Viele Mädchen und Jungen in Sachsen suchen jetzt in den Ferien einen Job, um sich etwas Geld zu verdienen. Die Arbeitsagentur Sachsen gibt den Tipp, bei der Jobsuche zuerst bei Verwandten und Bekannten nachzufragen. Wer einen großen Familien- und Bekanntenkreis hat, brauche oft gar nicht lange nach einer Stelle zu suchen. Auch könne man Firmen direkt ansprechen und sich dort persönlich vorstellen.

Der Sprecher der Arbeitsagentur Sachsen, Frank Vollgold, hat unserem Sender gesagt, dass es bei Ferienjobs nicht nur ums Geldverdienen gehe. Man könne Erfahrungen sammeln und vielleicht herausfinden, ob man für eine Branche geeignet ist. Darüber hinaus würden sich praktische Erfahrungen gut im Lebenslauf machen. Das könne bei späteren Bewerbungen helfen.

Beliebt seien einfache Arbeiten, die nur eine kurze Einarbeitung benötigen. Zum Beispiel würden immer wieder Produktionshelfer gesucht oder Servicekräfte in Hotels und Gaststätten. Auch würden PC- und Scanarbeiten im Bürobereich oder im Handel angeboten. Aber auch eintägige Arbeiten z.B. für Inventuren könnten für die Schüler lukrativ sein.

Auch in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit finden sich Stellenanzeigen für „Ferien/Studentenjobs“ unter:

http://jobboerse.arbeitsagentur.de