Für Eisenbahnunterführung: Wiederitzscher Straße wird tiefergelegt

Zuletzt aktualisiert:

Die Eisenbahnunterführung auf der Wiederitzscher Straße muss höher werden, damit z. B. Rettungsfahrzeuge oder Wagen der Stadtreinigung durchpassen. Deswegen will die Stadt die Straße mit einem aufwändigen Verfahren tieferlegen und die Durchfahrt von 2,90 auf 4,10 Meter erhöhen.

Hintergrund ist, dass ab 2024 die Ausweichstrecke über die Bahnbrücke neu gebaut und damit gesperrt wird. Die Arbeiten an der Unterführung sollen in zwei Wochen starten und bis Juli nächsten Jahres dauern.

Autofahrer müssen mit Vollsperrungen rechnen. Umgeleitet wird über die Breitenfelder Straße.

Die Kosten von rund 2,2 Millionen Euro trägt die Stadt.