Gefangener legt Feuer in der JVA Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

In der Justizvollzugsanstalt Leipzig hat es am Montagabend gebrannt. Wie die Polizei Leipzig mitteilte, hatte ein 29-jähriger Marokkaner in seiner Zelle Feuer gelegt. Die Vollzugsbeamten bemerkten den Brand sofort. Sie riefen daraufhin die Feuerwehr und begannen zu löschen. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Der Mann erlitt Brandverletzungen. Auch fünf Vollzugsbeamte wurden bei der Rettungsaktion verletzt: sie hatten zu viel von dem Qualm eingeatmet und mussten wegen Rauchvergiftungen behandelt werden. Wie der Mann Feuer legen konnte und was er als Zündmaterial benutzte, ist noch nicht bekannt.