Gericht würdigt Geständnis bei Prozess um Hooligan-Krawalle in Connewitz

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Überfall von Hooligans und Neonazis auf Connewitz vor mehr als zweieinhalb Jahren ist zwei Angeklagten das Gefängnis erspart geblieben. Sie kamen laut Medienberichten mit einer Bewährungsstrafe davon. Demnach hat das Gericht das umfassende Geständnis der beiden gewürdigt. Das war gestern das zweite Urteil in einer ganzen Reihe von Verfahren, bei der sich in der Regel immer je zwei Angeklagte verantworten müssen. Die ersten beiden Angeklagten im August waren ohne Bewährung verurteilt worden- sie hatten sich zu den Vorwürfen nicht geäußert.