• Archiv-Foto: dpa

Grimma informiert über geplantes Glasfasernetz

Zuletzt aktualisiert:

Die Stadt Grimma will schnelles Internet für seine Bewohner und plant deshalb ein eigenes Glasfasernetz. Fördergelder sollen dafür eingestrichen werden. Oberbürgermeister Matthias Berger ruft deshalb die Grimmaer dazu auf, sich vom eigenen Glasfasernetz versorgen zu lassen und nicht auf andere Anbieter zu bauen. Die Bewohner können sich ab sofort darüber informieren. Der erste Infoabend beginnt heute um 18.30 Uhr im Rathaussaal.

Alle Termine im Überblick:

- Dienstag, 9. Oktober, 18.30 Uhr im Rathaussaal Grimma für Grimma, Hohnstädt, Nimbschen.

- Dienstag, 16. Oktober, 18.30 Uhr im Bürgerzentrum Nerchau für die Ortsteile Bahren, Deditz, Gastewitz, Grottewitz, Golzern, Löbschütz, Nerchau, Schmorditz, Serka, Thümmlitz, Würschwitz.

- Dienstag, 23. Oktober, 18.30 Uhr im Landgasthof Fremdiswalde für die Ortsteile Cannewitz, Denkwitz, Fremdiswalde, Gaudichsroda, Gornewitz, Köllmichen, Prösitz, Wagelwitz.

- Dienstag, 6. November, 18.30 Uhr im Bürgerzentrum Dürrweitzschen für die Ortsteile Bröhsen, Dürrweitzschen, Draschwitz, Haubitz, Jeesewitz, Keiselwitz, Nauberg, Ostrau, Pöhsig, Poischwitz, Ragewitz, Seidewitz, Zaschwitz, Zeunitz, Zschoppach.

- Dienstag, 13. November, 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Schkortitz für die Ortsteile Döben, Dorna, Grechwitz, Höfgen, Naundorf, Neunitz, Kaditzsch, Schkortitz.

- Dienstag, 27. November, 18.30 Uhr im Jagdhaus Kössern für die Ortsteile Förstgen, Großbothen, Kleinbothen, Kössern, Schaddel.

- Donnerstag, 29. November, 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Beiersdorf für Beiersdorf.