Größter See südlich von Leipzig kommt noch

Zuletzt aktualisiert:

Die Seenlandschaft südlich von Leipzig wird weiter wachsen. Ende 2035 geht das Kraftwerk Lippendorf vom Netz, dann ändern sich die Pläne für den Tagebau Schleenhain. Der soll ab 2038 zum Teil geflutet werden - entstehen wird der Pereser See, der größte der Seenlandschaft.

Ein Aktionsbündnis aus den umliegenden Gemeinden, der Mibrag und dem Landkreis will zudem weitere Pläne für die Tagebaufolgelandschaft in die Hand nehmen. Landwirtschaft, Waldflächen und der Ausbau der erneuerbaren Energien sind unter anderem denkbar, heißt es in einer Mitteilung.