• Visualisierung des Beiersdorf-Werk samt Verteilzentrum in Leipzig-Seehausen

Grünes Licht für Beiersdorf-Erweiterung in Seehausen

Zuletzt aktualisiert:

Der Leipziger Stadtrat hat am Mittwochabend grünes Licht für die geplante Erweiterung des Beiersdorf-Werkes in Seehausen gegeben. Der Florena-Produzent will seine Produktion von Waldheim nach Leipzig verlagern, jetzt kann er ein zusätzliches Grundstück für einen Warenumschlagplatz kaufen. 170 Millionen Euro will Beiersdorf in das Hub investieren. Mehr als 400 Arbeitsplätze sollen zusätzlich entstehen.

Im Vertrag wurde laut Oberbürgermeister Jung auch ein Paragraf zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz verankert. Geplant sind unter anderem Photovoltaikanlagen und die Begrünung der Fassaden. Außerdem soll der operative Betrieb CO2-neutral ablaufen. Laster sollen ausschließlich mit Elektro- oder Wasserstoffantrieb auf dem Gelände unterwegs sein.