Handballerin Katja Kramarczyk steht zum letzten Mal als Spielerin auf dem Feld

Zuletzt aktualisiert:

Über zehn Jahre stand Katja Kramarczyk beim Handballverein HC Leipzig im Tor. Am Freitag, 19 Uhr, ist sie zum letzten Mal in der Sporthalle in der Brüderstraße auf dem Feld - zumindest als Spielerin. Sie beendet ihre Karriere mit einem Spiel gegen ihren letzten Verein: TSV Bayer Leverkusen.

Der Weg nach der aktiven Karriere steht für Kramarczyk aber schon fest. Gemeinsam mit Handball Kollege Philipp Weber vom SC DHFK hat sie einen neuen Handballverein für Frauen gegründet. Den AAC Amazonen Athletics Club Leipzig. Das Abschiedsspiel am Freitag wird der erste Auftritt für den neuen Verein.