Haus & Grund: Leipzig wird für Kleinvermieter uninteressanter

Zuletzt aktualisiert:

Mietpreisbremse und hohe Sanierungskosten - der Verband “Haus & Grund Sachsen” kritisiert die aktuelle Wohnungspolitik. Wie Verbandspräsident René Hobusch meint, seien die Einnahmen für private Vermieter zu gering. Das Stadtbild verändere sich, weil Vermieter auf Modernisierungen verzichten. Darunter leide auch der Denkmalschutz.

Immer mehr private Vermieter wollen ihre Immobilien verkaufen. Die würden dann von großen Firmen aufgekauft, die diese nur "maximal verwerten wollen", so Hobusch weiter. Die Folge sei ein eintöniges Stadtbild. Nun fordert der Verband einen besseren Interessenausgleich für Mieter und Vermieter.