Höhere Fahrkartenpreise und 365-Euro-Ticket für erste Leipziger

Zuletzt aktualisiert:

In Leipzig gelten ab sofort neue Preise im öffentlichen Nahverkehr. Die Einzelfahrkarte in der Stadtzone 110 kostet nun 3 Euro - 30 Cent mehr als bisher. Auch die 4-Fahrten-, Wochen- und Monatskarten sind nun etwas teurer. Dagegen sind die Preise bei einigen LVB-Abos gesunken - das gilt z. B. für die Light- oder Azubi-Variante.

Die ersten Leipziger können nun auch das 365-Euro-Ticket nutzen. Es gilt zunächst nur für Inhaber der Leipzig-Pass-Mobilcard. Zum nächsten Jahr soll das Ticket dann auch für alle Menschen bis 27 Jahren eingeführt werden. Das hatte der Stadtrat im April entschieden. Voraussetzung ist, dass es Fördergelder vom Bund gibt. Laut Oberbürgermeister Burkhard Jung fehlt dafür aber momentan noch die Zusage vom Verkehrsministerium.