Icefighters gehen gegen Scorpions leer aus

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Icefighters Leipzig sind in der Eishockeyoberliga am Sonntag leer ausgegangen. Im Heimspiel gegen die Hannover Scorpions setzte es vor 1.734 Zuschauern im Kohlrabizirkus eine 2:5-Pleite. Daniel Volynec brachte die Leipziger in der achten Spielminute in Führung. Dann drehten die Gäste aber die Partie.

1:3 stand es aus Leipziger Sicht, ehe Esbjörn Hofverberg in der 28. Minute auf 2:3 verkürzte. Zum Ausgleich kamen die Icefighters aber nicht mehr, stattdessen zogen die Scorpions davon. In der Tabelle sind die Leipziger Eishockeycracks Neunter. Weiter geht es am Freitag in Rostock.