• Taucha Ortseingang © dpa

    Taucha Ortseingang © dpa

In Taucha ist der Trogbau für den Verkehr freigegeben

Zuletzt aktualisiert:

Seit Donnerstagmittag ist der Trogbau in Taucha geöffnet. Zwei Jahre haben die Arbeiten an der Portitzer Straße gedauert. Für über 14 Millionen Euro ist dort eine Unterführung unter die Bahngleise gebaut worden. Trotz der Freigabe kam es gerade zu Feierabendverkehr zu erheblichen Wartezeiten für Autofahrer.

Die während der Bauzeit aufgestellte Behelfsampel an der B87 bleibe weiterhin bestehen, sagte und Tauchas Bürgermeister Tobias Meier. Allerdings sollen die Schaltzeiten sich ändern. Ab kommenden Montag wird die Ampel am Morgen zwischen 06:00 Uhr und 09:00  Uhr, sowie am Nachmittag zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr den Verkehr regeln. Außerhalb der Zeiten wird die Ampel ausgeschaltet sein.
Des Weiteren bleibt ab Freitag der Bahnübergang im Gerichtsweg komplett gesperrt. Das Gelände gehört der Deutschen Bahn und die wollen demnächst dort ebenfalls bauen. Zuletzt diente diese Strecke auch als Umleitung und zur Entlastung während der Bauarbeiten. 

Aber auch um die Portitzer Straße soll es in Zukunft nicht ruhig bleiben. Im kommenden Jahr rücken die Bagger an der Bürgerruhe an. Unteranderem stehen Bauvorhaben der Wasserwerke an.