• Symbolbild © dpa

Internationale Tagung zu Bergbau-Schließungen erstmals in Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Leipzig wird Anfang September Treffpunkt für 250 Bergbau-Experten aus der ganzen Welt. Das hat jetzt die TU Bergakademie Freiberg mitgeteilt. An fünf Tagen wird darüber beraten, was aus ehemaligen Bergbaugebieten entstehen kann. Der Raum Leipzig dient dabei als Vorreiter, denn hier sind aus vielen Tagebaukratern Seenlandschaften und Naherholungsgebiete erschaffen worden.

Bund und Länder investieren nach Angaben der Bergakademie seit 1990 jährlich 16 Milliarden Euro in die Beseitigung der Folgen des Bergbaus in Ostdeutschland.