• Symbolbild © Redaktion

    Symbolbild © Redaktion

Jugendliche berauben und verletzen Personen am Karl-Heine-Kanal

Zuletzt aktualisiert:

Am Karl-Heine-Kanal sind mehrere Personen von Jugendlichen ausgeraubt und verletzt worden. Nach Polizeiangaben, haben drei Jugendliche in der Nacht zum Dienstag zunächst ein Pärchen angegriffen. Dem männlichen Opfer drückten sie eine Zigarette am Kopf aus. Später sind sie dann auf eine Gruppe von zwei 19- und einem 20-Jährigen mit Schlägen und einem Messer losgegangen. Sie flüchteten mit etwas Bargeld. 

Die Leipziger Polizei beschreibt die mutmaßlichen Täter wie folgt:

1. Person (Raucher): - ca. 1,70 m groß, 16 - 17 Jahre alt, normale Gestalt - dunkle Haare, an den Seiten kurz, oben länger und  zur Seite gegelt - dunkle Augen - Bekleidung: schwarze Trainingsjacke , schwarze Jogginghose - schwarze Bauchtasche - sprach deutsch mit Slang (nicht näher beschreibbar)

2. Person: - 1,75 bis 1,80 m groß, 16 - 17 Jahre, dünne Gestalt - südländisches Aussehen, braune Augen, schwarze Haare - Bekleidung: schwarze Trainingsjacke, schwarze Jogginghose, schwarzes Cup  - trug ebenfalls eine schwarze Bauchtasche - sprach deutsch mit Akzent

3. Person (mit Messer): - ca. 1, 65 m groß, 16 - 17 Jahre, dünne bis normale Gestalt - heller Teint, blonde Haare, leichte Schüttelfrisur  - blaue Augen - Bekleidung: graues Sweatshirt mit schwarzer Schrift, helle knielange Jeans - schwarze Bauchtasche - sprach deutsch

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.