• Foto: Schöffen_Ehrung_Landgericht Leipzig, Redaktion

Justizminister Gemkow würdigt die Arbeit von Schöffen

Zuletzt aktualisiert:

Schöffen sind ehrenamtliche Richter. Sie haben kein Jurastudium, entscheiden bei Hauptverhandlungen aber zusammen mit Berufsrichtern über Schuld und Strafe.

Justizminister Sebastian Gemkow hat am Mittwoch bei einer Dankveranstaltung am Landgericht Leipzig den Ehrenamtlichen seine Anerkennung ausgesprochen.

Im vergangenen Jahr waren in ganz Sachsen über 3.300 Schöffen tätig. Eine Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Gleichzeitig fordert die Vereinigung der Ehrenamtlichen Richterinnen und Richter Mitteldeutschland spezielle Schulungen. Dabei solle es um allgemeine Dinge wir die passende KLeidunge gehen. Es sollen aber auch Fragen rund um Strafverfahren geklärt werden.

Wer sich für die Arbeit als Schöffe interessiert findet hier weitere Infos: https://www.justiz.sachsen.de/content/710.htm