• Symbolbild: dpa

    Symbolbild: dpa

Kampfmittelräumdienst will Gebiet unter A9-Brücke bei Schkeuditz großflächig absuchen

Zuletzt aktualisiert:

Die A9 bei Schkeuditz könnte in diesem Jahr für einige Zeit gesperrt werden. Grund sind Munitionsreste, die an der Wilden Luppe unterhalb der A9-Brücke bei Schkeuditz vermutet werden. Wie uns ein Sprecher vom Kampfmittelbeseitigungsdienst gesagt hat, sollen die Überbleibsel aus dem zweiten Weltkrieg bei einem Großeinsatz gesucht und beseitigt werden.

Fliegerbomben gebe es wohl nicht, trotzdem müsse man bei möglichen Entschärfungen oder Sprengungen vermutlich das Gebiet absperren. Davon wäre auch die A9 betroffen. Wann der Einsatz stattfindet, steht aber noch nicht fest. Aktuell laufen noch die Planungen.