Kaum Corona-Infektionen an Sachsens Schulen

Zuletzt aktualisiert:

Auch nach den Sommerferien sind an Sachsens Schulen nur wenige Mädchen und Jungen mit Corona infiziert. Das gilt auch für das Schulpersonal, hat am Dienstag das sächsische Kultusministerium mitgeteilt.

Unter den Schülerinnen und Schülern seien 1.070.564 Antigen-Selbsttests durchgeführt worden. Es habe nur 219 positive Ergebnisse gegeben. Das entspreche einer Infektionsrate von 0,02 Prozent.

Von den 43.719 Tests beim Schulpersonal seien nur 22 positiv gewesen - eine Infektionsrate von 0,05 Prozent.

Schulen seien vergleichsweise sichere Orte. Zurzeit werden Schüler und Schulpersonal dreimal wöchentlich getestet.