• Symbolbild: dpa

Kita im Leipziger Osten wird saniert – Kinder müssen vorübergehend umziehen

Zuletzt aktualisiert:

Die Stadt will die Kita in der Theodor-Neubauer-Straße 18 sanieren. Für rund 2,4 Millionen Euro sollen zum Beispiel die Sanitär- und die elektrischen Anlagen erneuert werden, hieß es aus der Dienstberatung des Oberbürgermeisters.

Auch eine Akustikdecke soll eingebaut werden. Während der Bauarbeiten ab Herbst kommenden Jahres müssen die Kinder in das Kita-Gebäude Hans-Otto-Straße 2a ziehen. Im November muss der Stadtrat noch zustimmen.