Klagen gegen Bewohnerparken im Waldstraßenviertel bleiben erfolglos

Zuletzt aktualisiert:

Das Bewohnerparken im Waldstraßenviertel bleibt bestehen, wie es ist. Die Klagen mehrerer Personen dagegen sind am Verwaltungsgericht gescheitert. Als Begründung nannte das Gericht, dass sich der Parkdruck im Viertel noch weiter verschärft habe. Dagegen hatte die Stadt das Bewohnerparken auch eingeführt. Dadurch dürfen nur noch Anwohner mit einem entsprechenden Schein dort parken. Freiberufler mit einem Büro im Viertel oder Mieter einer Nebenwohnung haben laut Gericht weiterhin keinen Anspruch auf einen Parkschein.