• Symbolbild © dpa

    Symbolbild © dpa

Klimademo in Leipzig ohne große Zwischenfälle zu Ende

Zuletzt aktualisiert:

Bis zum frühen Abend gab es rund um den Innenstadtring in Leipzig Stau und Straßensperrungen. Grund war eine Demo. Fridays For Future hatte zum globalen Klimaaktionstag aufgerufen. Laut Veranstalter waren 10.000 Menschen bei der Demo mit dabei. 

Bei der Demonstration ist es zu einer unerwarteten Unterbrechung gekommen. Die Demonstranten hielten auf Höhe des Augustusplatzes an. Lautsprecherdurchsagen klärten die Situation auf: “Wir, eine Gruppe von Klimaaktivist*innen, haben die Demo für einen Moment angehalten. Wir wollen kurz den regulären Ablauf unterbrechen und uns die Zeit zurücknehmen, die uns im Angesicht der Klimakrise davonläuft”, so heißt es in einer Mitteilung der Organisatoren. 

Im Anschluss wurde die Demo fortgesetzt.