• Symbolbild: dpa

Kostbare Skulpturen bleiben im Zoo Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Die kostbaren Bronzeskulpturen bleiben im Zoo Leipzig. Der Sohn eines früheren Zoo-Direktors hat den Rechtsstreit verloren. Das Landgericht wies die Klage von Johannes Gebbing gegen die Stadt heute ab. Gebbing war davon überzeugt, dass sein Vater die Skulpturen "Der Athlet" und die "Jason-Gruppe" in den 1920er und 30er Jahren dem Zoo lediglich als Leihgabe überlassen hat. Dem Landgericht reichten die Belege dafür aber nicht aus.

 

"Wir sind erleichtert und froh über diesen Ausgang", sagte Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke. Der identitätsstiftende Wert der beiden Skulpturen für den Leipziger Zoo sei damit gesichert. "Wir hoffen sehr, dass damit der Streit endgültig beigelegt ist", so Jennicke weiter.

 

Gebbing hatte der Stadt die Skulpturen im September 2015 zunächst zum Kauf angeboten - und dann im August 2016 die Herausgabe verlangt. Die Stadt sieht sich aber als rechtmäßige Eigentümerin der Skulpturen.