• Autobahn

    Symbolbild: (c) dpa

Landesdirektion genehmigt Neubau der A 14-Brücke bei Grimma

Zuletzt aktualisiert:

Eine der wichtigsten Autobahnbrücken in Sachsen, die Muldebrücke an der A 14 bei Grimma, kann erneuert werden. Für den den Neubau hat die Landesdirektion in Sachsen hat jetzt einen Planfeststellungsbeschluss erlassen. Das teilte die Behörde mit.

Mit dem Beschluss ist der Brückenneubau genehmigt. Er soll direkt neben der alten Brücke entstehen. Sobald die alte Brücke abgerissen ist, wird die neue an deren Stelle geschoben. Die Arbeiten werden etwa vier Jahre dauern. Der Verkehr soll während der Arbeiten weiter über die Brücke rollen.

Der Beschluss regelt auch, dass die neue Brücke nur noch auf vier statt fünf Pfeilern stehen wird. Dadurch soll u. a. der Hochwasserschutz verbessert werden.

Einen konkreten Termin für den Baustart gibt es noch nicht.