• Absperrband

    Symbolbild: (c) Frank Vacik

Leichenfund im Elsterflutbett: Polizei schließt Straftat aus

Zuletzt aktualisiert:

Die Leiche aus dem Elsterflutbett in Leipzig ist scheinbar nicht gewaltsam zu Tode gekommen. Laut Polizei könne zum jetzigen Stand der Ermittlungen eine Straftat ausgeschlossen werden. Eine toxikologische Untersuchung soll nun klären, ob der 32-Jährige bei seinem Tod unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol stand. Auch Aussagen von Zeugen werden noch ausgewertet.

Der Mann war in der Nacht zum letzten Samstag in das Elsterflutbett gestürzt. Zeugen hatten das beobachtet und die Polizei gerufen. Der 32-Jährige konnte geborgen aber nicht mehr wiederbelebt werden.