Leipzig muss Pläne für Leuschnerplatz erneut öffentlich auslegen

Zuletzt aktualisiert:

Eigentlich war die Bürgerbeteiligung für die Baupläne am Leuschnerplatz in Leipzig schon beendet – nun muss das Verfahren aber wiederholt werden. Grund ist ein veraltetes Dokument. Konkret geht es um die Begründung des Entwurfs. Die lag beim ersten Durchgang auf der dazugehörigen Website nicht in der aktuellsten Fassung vor.

Die Bürgerbeteiligung beginnt deshalb am Dienstag erneut. Bis 31. August können die Leipziger Änderungswünsche äußern. Das geht unter diesem Link. Der Zeitverlust durch den Fauxpas: etwa zwei Monate.